Anzeige

Mainfranken: So ist die Lage zum Jahreswechsel auf der Intensivstation

vor 22 Tagen in Lokales
Auf der Intensivstation intubiert ein Arzt einen Patienten
Foto: Pixabay.com

Die Auslastung auf den mainfränkischen Intensivstationen geht weiterhin zurück. Das geht aus den aktuellen Zahlen des DIVI Intensivbettenregisters hervor. Stand Donnerstag sind die Intensivstationen in der Region im Schnitt zu 73 Prozent belegt – zum Vergleich: zwei Wochen zuvor waren es 83 Prozent.

Aktuell werden auf den Intensivstationen in Mainfranken insgesamt 27 Corona-Patienten behandelt, rund die Hälfte davon muss beatmet werden. Auch hier wird ein Rückgang deutlich: Vor zwei Wochen lagen 40 Corona-Patienten auf den Intensivstationen, 29 konnten nicht selbstständig atmen.

Aktuell liegt rund die Hälfte aller Corona-Intensiv-Patienten in Würzburg.

Unterdessen wird – Stand Donnertag – aktuell kein Omikron-Fall auf den Intensivstationen in der Region behandelt.