Anzeige

Mainfranken: So oft hat hier der Blitz eingeschlagen

29.01.2024, 15:53 Uhr in Lokales
Unwetter mit Blitzgewitter am Himmel
Foto: Pixabay

Über 1.500-mal – so oft hat im letzten Jahr der Blitz in Mainfranken eingeschlagen. Das zeigt der aktuelle Blitzatlas von Siemens. Damit hat es in der Region im Vergleich zum Vorjahr wieder öfter gekracht. 2022 waren es 850 Blitzeinschläge.

Besonders oft hat es dabei im Landkreis Main-Spessart gekracht. Hier liegt die Blitzdichte – sprich die Anzahl an Blitzeinschläge pro Quadratkilometer – bei 0,6. Insgesamt hat der Blitz hier rund 780-mal eingeschlagen.

Im Kreis Kitzingen gab es auf den Quadratkilometer gerechnet 0,5 Blitzeinschläge, insgesamt krachte es über 320-mal. Darauf folgt der Landkreis Würzburg mit rund 400 Einschlägen. Diese verteilen sich aber auf eine deutlich größere Fläche, weil der Landkreis Würzburg größer ist als der Landkreis Kitzingen. Die Blitzdichte liegt hier bei 0,4.

Nicht nur in Mainfranken sondern auch bundesweit zählt die Stadt Würzburg zu den blitzärmsten Regionen. Hier liegt die Blitzdichte bei 0,2 – insgesamt hat hier 19-mal der Blitz eingeschlagen.

Blitzhauptstadt Memmingen

Bundesweiter Spitzenreiter ist Memmingen - die Stadt im Allgäu war mit durchschnittlich 2,9 Blitzeinschlägen pro Quadratkilometer im letzten Jahr Hotspot für Blitze. Insgesamt hat es hier 200-mal gekracht.

Mehr aus Lokales