Anzeige

Mainfranken: Trend zur Briefwahl bleibt ungebrochen

vor einem Monat in Lokales
Ein Briefumschlag mit der Wahlbenachrichtigung
Foto: Pixabay.com

Wer zieht aus der der Region in den Bundestag ein? Das haben die Wähler mit ihrer Stimme selbst in der Hand. In den Wahllokalen gelten die 3 G Regeln zwar nicht, es muss Maske getragen werden. Viele Mainfranken haben ihre Stimme aber auch schon per Briefwahl abgegeben – ein Trend der seit Jahren anhält. Alleine in Würzburg liegt die Zahl der Briefwähler deutlich über 50 Prozent. Bei der letzten Bundestagswahl waren es knapp 40 Prozent.

Wir informieren am Sonntag ab 18 Uhr in unserer Sondersendung über die aktuellen Hochrechnungen und Wahlergebnisse aus der Region. Ausführliche Informationen gibt es zudem dann auch hier.