Anzeige

Mainfranken: Unternehmen fordern mehr Digitalisierung

vor 2 Monaten in Lokales
Das Logo der Industrie- und Handelskammer IHK in Würzburg
Foto: Funkhaus Würzburg

Die mainfränkische Wirtschaft fordert eine zeitgemäße Verwaltung und mehr Digitalisierung von der künftigen Bundesregierung. Das zeigt eine Umfrage der Industrie- und Handelskammer Würzburg-Schweinfurt. Daran haben rund 170 Firmen aus Mainfranken teilgenommen. Ihre Erfahrung während der Corona-Krise: Die Bürokratie sei zu träge und kompliziert.

Rund 90 Prozent der regionalen Unternehmen fordern, dass künftig staatliche Strukturen und Prozesse entschlackt, digitalisiert und beschleunigt werden. Die Unternehmen gehen dabei selbst voran: Fast 80 Prozent wollen die digitalen Kompetenzen ihrer Belegschaft stärken, genauso viele möchten mehr virtuelle Termine und knapp 70 Prozent wollen ihre Vertriebswege digitalisieren.