Anzeige

Mainfranken: Würzburg ist jetzt Corona-Hotspot in Bayern

Topnews
vor 20 Tagen in Lokales
Coronavirus Darstellung in rot
Foto: pixabay.com

Die Stadt Würzburg ist der Corona-Hotspot in Bayern. Am Freitagmorgen meldete das RKI eine Sieben-Tage-Inzidenz von 436,4 – damit löst Würzburg Schweinfurt als Region mit der schnellsten Ausbreitung des Virus ab.

Deutlicher Anstieg über die Feiertage im Raum Würzburg

Es zeigt sich allgemein: Über die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel hat sich Corona in Mainfranken teils stark ausgebreitet. Vor allem in Stadt und Landkreis Würzburg hat sich die Inzidenz, im Vergleich zu Heiligabend, mehr als verdoppelt. Vor den Feiertagen lag die Inzidenz in Würzburg bei knapp über 200.

Im Kreis Kitzingen stieg sie von gut 170 auf jetzt knapp 240. In den Kreisen Main-Spessart und Schweinfurt gab es nur einen leichten Anstieg. In der Stadt Schweinfurt sank die Inzidenz.

Hier geht es zur Übersicht über alle Corona-Zahlen aus der Region.