Anzeige

Mainfranken: Züge bald wieder planmäßig unterwegs

Topnews
27.01.2024, 16:01 Uhr in Lokales
Bahnschiene mit Schotter
Foto: pixabay.com

​​Bahnpendler in Mainfranken können aufatmen – An den Bahnhöfen in der Region wird früher als geplant wieder Normalität einkehren. Der Bahnstreik endet vorzeitig. Statt wie geplant am Montagabend, um 18 Uhr sollen die Züge bereits ab Montagmorgen, 2 Uhr wieder regulär fahren. Es kann im Verlauf des Montags dennoch zu vereinzelten Einschränkungen kommen.

Zurück an den Verhandlungstisch

Grund für das vorzeitige Streik-Ende ist, dass sich Deutsche Bahn und die Gewerkschaft GDL wieder an den Verhandlungstisch setzen wollen. Erste Vereinbarungen wie eine Inflationsausgleichsprämie von 1.500 Euro sind bereits getroffen - in anderen Bereichen gibt es deutliche Gesprächsbereitschaft.

Menschen in Mainfranken waren gut vorbereitet

​Während des Streiks, seit Mittwoch, konnte mithilfe eines Notfallplans trotzdem jeder dritte Zug in Würzburg fahren. Außerdem haben sich Pendler in der Region Alternativen gesucht – unter anderem Carsharing und Mietwägen waren in Würzburg während des Streiks besonders gefragt.

Hintergrund

​Seit November streiten GDL und die Deutsche Bahn um einen Tarifabschluss. Großer Streiktpunkt ist vor allem eine Arbeitszeitverkürzung von 38 auf 35 Stunden bei gleichem Lohn.

Mehr aus Lokales