Anzeige

Margetshöchheim/Veitshöchheim: Neuer Mainsteg nimmt Gestalt an

vor einem Monat in Lokales
Animation der neuen Fußgängerbrücke zwischen Veitshöchheim und Margetshöchheim
Grafik: Wasserstraßen-Neubauamt Aschaffenburg

Nach über 10 Jahren Planung und einem Jahr Bauzeit nimmt der neue Mainsteg Gestalt an: Am Freitag sind die ersten beiden Pfeiler der Hängebrücke aufgestellt worden, die in Zukunft die Gemeinden Veitshöchheim und Margetshöchheim verbinden soll. Das bestätigt das Wasserstraßen-Neubauamt Aschaffenburg.

Ersetzt wird dadurch der alte Ludwig-Volk-Steg. Mitte 2022 sollen Radfahrer und Fußgänger nach Zeitplan die 311 Meter lange Brücke dann voraussichtlich überqueren. Die Kosten des Projekts belaufen sich auf über acht Millionen Euro – die Hälfte davon übernimmt der Bund. Noch dieses Jahr sollen die Stahlseile der Hängebrücke gespannt werden. Zeitweise kann es deswegen zu Sperrungen für die Mainschifffahrt kommen.

Mehr zum Thema

Die Lage der neuen Fußgängerbrücke zwischen Veitshöchheim und Margetshöchheim
Grafik: Wasserstraßen-Neubauamt Aschaffenburg