Anzeige

Markt Einersheim: Gemeinde ersteigert altes Bahnhofsgelände

vor einem Monat in Lokales
Das Bahnhofsgebäude in Markt Einersheim
Foto: Leo Eckert

Die Gemeinde Einersheim hat am Samstag das am Rande der Dorfgrenze liegende Bahnhofsgelände für 315.000 Euro ersteigert. Nachdem die Deutsche Bahn nicht bereit war, das Areal mit 8400 Quadratmeter Grund und einem Gebäude direkt an die Kommune zu verkaufen, hat der Bürgermeister Herbert Volkamer am Samstag bei der Auktion in Berlin mitgeboten und den Zuschlag bekommen. Der Kaufpreis war zwar deutlich höher als ursprünglich kalkuliert, aber schon allein die zwei Zufahrtsstraßen zum Bauhof durch das Bahnhofsgelände seien für die Gemeinde enorm wichtig, so Bürgermeister Volkamer. Im denkmalgeschützten Gebäude sind vier sanierungsbedürftige Wohnungen sowie im Erdgeschoss die Wartehalle mit Schalterbereich. In der nächsten Gemeinderatssitzung am 12. Januar sollen dann Ideen zur neuen Gebäudenutzung besprochen werden.