Anzeige

Marktheidenfeld: 25-Jähriger droht von Dach zu springen

Topnews
vor einem Monat in Lokales
Rettungsdienst Sanitäter Fahrzeug Heckklappe geschlossen
Foto: pixabay.com

Er hatte gedroht vom Dach eines Mehrfamilienhauses zu springen – ein 25-jähriger Mann hat am Dienstagsabend in Marktheidenfeld einen Großeinsatz von Polizei und Rettungskräften ausgelöst. Gegen den Mann lag ein Haftbefehl vor, offenbar in Panik hatte er sich auf das Dach geflüchtet. Nach eineinhalb Stunden gelang es schließlich, den Mann zur Aufgabe zu überreden. Er wurde in eine Bezirkskrankenhaus gebracht.

Die Polizisten hatten gar nicht nach dem Mann gesucht, sondern waren wegen eines anderen Falls in dem Mehrfamilienhaus gewesen. Der 25-Jährige hielt sich zufällig dort auf, befürchtete aber offenbar der Einsatz könnte ihm gelten. Daraufhin flüchtete er aufs Dach und kündigte an, sich lieber in die Tiefe zu stürzen als sich festnehmen zu lassen.

In der Regel berichten wir nicht über Suizidversuche, die Ausnahme stellen Fälle mit besondere Öffentlichkeitswirksamkeit dar.

Sollten Sie selbst Suizidgedanken haben, erhalten Sie unter den kostenlosen Rufnummern der Telefonseelsorge, Tel. 0800/1110111 oder 0800/1110222, rund um die Uhr Unterstützung oder weiterführende Hilfe von Beratern, die Ihnen Auswege aus Ihrer schwierigen Situation aufzeigen können.