Anzeige

Marktheidenfeld: Im Rausch vermeintlich angeschossen

vor 14 Tagen in Lokales
Polizei Schriftzug auf dem Auto
Foto: Funkhaus Würzburg

Wegen eines angeschossenen Mannes ist die Polizei am Freitag zu einem Wohnmobilstellplatz in Marktheidenfeld gerufen worden. Ein 73-jähriger Wohnmobilbesitzer gab bei den Beamten an, angeschossen beziehungsweise mit einem Messer verletzt worden zu sein. Eine Notärztin konnte jedoch keinerlei Verletzungen bei ihm feststellen, dafür aber deutlichen Alkoholkonsum. Während der Untersuchung beleidigte der 73-jährige zudem dauerhaft die Polizisten. Diese nahmen ihn daraufhin mit zur Ausnüchterung auf die Dienststelle. Noch während der Fahrt versuchte der alkoholisierte Mann aus dem Auto auszusteigen, zudem versuchte er die Beamten zu schlagen, so dass sie ihn fesseln mussten.

Den 73-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Beleidigung, tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Glücklicherweise blieben alle Beteiligten unverletzt.