Anzeige

Marktheidenfeld: Nach Angriff auf Polizei mit Silvesterböllern – 15 Tatverdächtige ermittelt

27.05.2024, 15:30 Uhr in Lokales
Ein Böller explodiert
Foto: Pixabay.com

​​Zum Jahreswechsel sollen mehrere Jugendliche in Marktheidenfeld Polizisten mit Böllern angegriffen haben. Jetzt konnte eine dafür gegründete Ermittlungskommisson insgesamt 15 Tatverdächtige ausfindig machen. Gegen die wurden jetzt mehrere Verfahren eingeleitet. Das hat die Polizei am Montag mitgeteilt.

​Die Verdächtigten sind zwischen 13 und 51 Jahre alt. Ihnen werden unter anderem Verstöße gegen das Sprengstoffgesetz, Betäubungsmittelgesetz, Waffengesetz, Missbrauch von Notrufen sowie Volksverhetzung.

​Einem 19-jährigen Hauptverdächtigen wird dabei vor allem der besonders schwere Fall des Landfriedensbruch vorgeworfen. Weitere fünf Verdächtige hatten sich mit dem 19-Jährigen solidarisiert, der zuvor festgenommen wurde. Deshalb sollen sie die Polizisten in der Silvesternacht gezielt mit Böllern angegriffen und Streifenwagen mit Feuerwerkskörpern beschossen haben. Außerdem wurde wohl auch ein Böller auf den Hof der Polizei in Marktheidenfeld geworfen.

​Die Ermittlungskommission hatte im Januar dann fünf Wohnungen durchsucht. Dabei wurden auch geringe Mengen von Betäubungsmitteln und Waffen festgestellt.

​Es wurden insgesamt 17 Ermittlungsverfahren eingeleitet. ​

Mehr aus Lokales