Anzeige

München/Roden: Razzia gegen Neonazi-Vereinigung

19.09.2023, 11:32 Uhr in Lokales
Der Hinterkopf eines Skinheads
Foto: Pixabay.com

Bundesinnenministerin Faeser hat den Neonazi-Verein "Hammerskins Deutschland" und sämtliche seiner Ableger verboten. In insgesamt zehn Bundesländern gab es am frühen Dienstagmorgen Razzien. Dabei wurde auch ein Objekt in Roden, im Landkreis Main-Spessart durchsucht, bestätigt das bayerische Innenministerium.

Weitere Durchsuchungen gab es im Raum Hassberge und bei Fürth, außerdem in neun weiteren Bundesländern. Die Durchsuchungen wurden laut Bundesinnenministerium rund ein Jahr lang vorbereitet.

Der Verfassungsschutz stuft die "Hammerskins Deutschland" als "gewaltorientiert ein. Der Vereinigung sollen bundesweit rund 130 Mitglieder angehören.

Mehr aus Lokales