Anzeige

Region Würzburg: Für die Drittimpfung bitte zum Hausarzt

vor 4 Tagen in Lokales
Impfung Spritze gegen das Coronavirus wird aus Fläschchen gezogen
Foto: pixabay.com

Seit zwei Wochen können über 80-Jährige in Stadt und Landkreis Würzburg eine dritte Impfung gegen Corona, die Auffrischungsimpfung, bekommen. Das Gesundheitsamt bittet nun, für diese Impfung vorrangig zum Hausarzt zu gehen. Denn rund zwei Drittel der knapp 1.150 Drittimpfungen wurden in den beiden Impfzentren verabreicht. Dies sei aber eigentlich nur als Ergänzung zu den Hausärzten gedacht. Denn gerade bei älteren Patienten seien die mit der Krankengeschichte bestens vertraut. Sie könnten so die Notwendigkeit der Drittimpfung besser einschätzen.

Das Angebot der Auffrischungsimpfung richtet sich an über 80-Jährige, die seit mehr als einem halben Jahr den vollen Impfschutz haben. Die Bewohner von Alten- und Pflegeheimen werden dabei vor Ort geimpft.