Schweinfurt: Mehrere Festnahmen bei unangemeldeter Demo

Topnews
vor 26 Tagen in Lokales
Anzeige
Bild & Video: Funkhaus Würzburg

In Schweinfurt sind am Sonntag Abend mehrere hundert Menschen aus der sogenannten Querdenker- und Impfgegnerszene auf die Straße gegangen. Die Polizei musste die unangemeldete Veranstaltung auflösen. Dabei zeigten sich die Demonstranten aggressiv, so dass es zu Zusammenstößen zwischen den Beamten und den Protestierenden kam.

Als einige der Versammlungsteilnehmer versuchten, eine Polizeiabsperrung zu durchbrechen, setzten die Beamten Pfefferspray ein. Insgesamt acht Personen wurden festgenommen. Ein vierjähriges Kind kam dabei ebenfalls mit Pfefferspray in Kontakt - die Mutter hatte das Kind beim Versuch die Absperrung zu überwinden mitgenommen. Das Kind wurde umgehend von Polizeikräften versorgt. Die Augenreizung war nach wenigen Minuten wieder abgeklungen. Gegen die Frau wurde Anzeige erstattet.

Bereits am Montagnachmittag soll es vor dem Amtsgericht Schweinfurt Verfahren gegen vier Demonstranten geben, die die Polizisten angegriffen hatten.