Anzeige

Schweinfurt: Unfall in Umspannwerk – 29-Jähriger außer Lebensgefahr

vor einem Monat in Lokales
Brand trafowerk schweinfurt ohne strom
Foto: Radio Primaton Schweinfurt

Einen Tag nach dem schweren Betriebsunfall in einem Umspannwerk in Schweinfurt schwebt ein Arbeiter, der dort beschäftigt war, nicht mehr in Lebensgefahr. Der 29-Jährige hatte einen Stromschlag erlitten – er befindet sich nun in einer Spezialklinik. Unterdessen ist die Unfallursache weiterhin unklar. Aktuell gebe es keine Hinweise auf Fremdverschulden, so die Polizei.

Am Dienstagmorgen hatte es in einem Umspannwerk im Hafengebiet gebrannt. Deswegen waren im Raum Schweinfurt etwa 15.000 Haushalte mehrere Stunden ohne Strom, auch Unternehmen.