Anzeige

Schweinfurt: ZF hat erfolgreiches erstes Halbjahr hinter sich

vor einem Monat in Lokales
Das ZF Engineering Center in Schweinfurt
Foto: ZF

Der Technologiekonzern ZF mit Standort in Schweinfurt ist mit dem ersten Halbjahr zufrieden. Der Autozulieferer erwirtschaftete seit Jahresbeginn 19,3 Milliarden Euro Umsatz. Das sind rund sechs Milliarden mehr als im Vorjahreszeitraum, der stark von der Corona-Pandemie beeinflusst wurde. Das Unternehmen profitiert davon, dass sich die Automobilbranche wirtschaftlich erholt. ZF hat sich viele neue Aufträge mit innovativen Technologien für weniger Emissionen und mehr Fahrzeugsicherheit gesichert. Das Unternehmen geht davon aus, in diesem Jahr voraussichtlich einen Umsatz zwischen 37 und 39 Milliarden Euro zu machen.

Problematisch werden aber wohl auch im weiterhin die gestiegenen Kosten für Rohstoffe und Logistikdienstleistungen sein. ZF beschäftigt weltweit rund 153.000 Menschen – ein Schwerpunkt ist die digitale Vernetzung und Automatisierung