Anzeige

Stadelschwarzach: Neue Spitze für den Kirchturm

vor 22 Tagen in Lokales
Der zerstörte Kirchturm in Stadelschwarzach
Foto: Funkhaus Würzburg

Kirchturm oben ohne – das war seit drei Jahren in Stadelschwarzach im Landkreis Kitzingen der Fall. Am Montag bekommt der Kirchturm eine neue Spitze. Ende Juli wurde bereits ein fünf Meter hoher Dachstuhlsockel angebracht und mit speziellen Spanndübeln im Mauerwerk verankert. Im Laufe des Vormittags werden nun mithilfe eines Schwerlastkrans zwei weitere Teile des Dachstuhls draufgesetzt. Als letzter Schritt soll im Oktober ein neues goldenes Kreuz auf der Spitze angebracht werden.

Ein schwerer Sturm hatte im September 2018 die Kirchturmspitze praktisch umgeweht. Nach Überprüfung der Statik wurde ein provisorisches Dach angebracht. Seitdem hatte sich der Wiederaufbau immer wieder verzögert. Schuld daran war unter anderem auch die Corona-Krise. So konnte der Schiefer aus Spanien zunächst nicht geliefert werden. Ebenso gab es Lieferengpässe beim Holz für den Dachstuhl. Die Materialien sind nun verfügbar und die 500 Jahre alte Kirche erhält ihre Kirchturmspitze zurück.