Anzeige

Unterfranken: Azubis und Fachkräfte im Handwerk gesucht

Topnews
19.01.2024, 05:18 Uhr in Lokales
Ausbildung im Handwerk
Foto: Sascha Schneider

Wer einen Job im Handwerk haben möchte, der hat in Unterfranken gute Chancen. Wie die Handwerkskammer (HWK) mitteilt, suchen die Betriebe dringend Auszubildende.

Denn: Unterfranken gehört bundesweit zu den Regionen mit den meisten offenen Lehrstellen im Handwerk, so die HWK.

Seit Jahren ist die Zahl der abgeschlossenen Ausbildungsverträge auf dem gleichen Niveau – auch im letzten Jahr haben rund 2.500 junge Menschen eine Ausbildung im Handwerk begonnen. Ziel sei es, auch in Zukunft dieses Niveau zu halten.

Handwerksbegeistere Jugendliche aus anderen Regionen nach Unterfranken zu locken, sei schwierig, so die HWK. Das liege unter anderem daran, dass viele Azubis unter 18 sind und ihre Heimat verlassen müssten.

Fachkräfte gesucht

Doch es werden nicht nur Auszubildende gesucht – sondern vor allem auch Fachkräfte. Für Erleichterung sorgen Kräfte aus dem Ausland – die gewinnen immer mehr an Bedeutung, so die HWK.

Gleichzeitig werben die Betriebe mit attraktiven Arbeitsbedingungen: So bieten einige inzwischen die Vier-Tage-Woche an, übernehmen die Fahrtkosten für ihre Mitarbeiter oder bieten Diensthandys an.

Mehr aus Lokales