Anzeige

Unterfranken/Bayern: ADAC befürchtet staureichstes Wochenende der Saison

27.07.2023, 16:30 Uhr in Lokales
Kilometerlanger Stau auf der Autobahn
Foto: ADAC

Wer am kommenden Wochenende in den Urlaub fahren möchte, muss wohl jede Menge Zeit und Geduld mitbringen. Das ADAC geht von dem „Schlimmsten Stauwochenende der Saison“ aus.

Für Reisende aus Unterfranken betrifft das vor allem die A7 und die A3.

Der Grund: Mit Bayern und Baden-Württemberg starten auch die beiden letzten Bundesländer in die Sommerferien. Aus Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland macht sich die zweite Reisewelle auf den Weg.

Zudem sind viele Autoreisende aus Nordrhein-Westfalen auf dem Rückweg, weil dort die Schule bald wieder los geht. Auch hinter der Deutschen Grenze dürfte der Verkehr mehr stehen als fließen.

Vor allem von und nach Italien, Österreich, Frankreich und Kroatien. Entlang der österreichischen Inntal- und Brennerautobahn sind an den Wochenenden bis September die Stauausweichrouten gesperrt. Außerdem ist der Arlbergtunnel während der gesamten Reisesaison geschlossen. Die Alternativroute führt über den Arlbergpass.

Der ADAC bereitet sich zudem auf vermehrte Pannen vor und erhöht dafür das Personal.

Mehr aus Lokales