Anzeige

Unterfranken: Betrügerische Inkasso-Schreiben – Polizei warnt vor Betrugsmasche

vor einem Monat in Lokales
Ein briefumschlag vor einem grauen hintergrund

Die Polizei in Unterfranken warnt vor einer neuen Betrugsmasche: Betrügerische Inkasso-Schreiben. Dabei geben sich die Betrüger als vermeintliche Inkasso-Unternehmen aus und verschicken Briefe oder Emails. Die Empfänger hätten sich angeblich bei Gewinnspielen wie LOTTO oder EURO JACKPOT telefonisch angemeldet und noch nicht bezahlt. In den Schreiben werden die Empfänger dazu aufgefordert, die offenen Geld-Forderungen an griechische oder slowakische Konten zu überweisen. Die Polizei rät dazu, diese Schreiben zu ignorieren und keinesfalls Geld ins Ausland zu überweisen.

Diese Verhaltensregeln gibt die Polizei vor:

  • Prüfen Sie vor einer Überweisung die jeweilige Forderung auf Richtigkeit
  • Recherchieren Sie zu den jeweiligen Absenderfirmen und Kontoverbindungen
  • Informieren Sie sich bei Verbraucherschutzzentralen
  • Nutzen Sie die Präventions- und Informationsangebote der Polizeiberatung
  • Wenden Sie sich im Zweifel an Ihre örtliche Polizeidienststelle