Anzeige

Unterfranken: Dauerregen verzögert Getreideernte

vor 2 Monaten in Lokales
Ein Sturm zieht über ein Feld der Himmel ist dunkel
Foto: Pixabay.com

Der viele Regen hat nicht nur die Keller in der Region volllaufen lassen, er gefährdet auch die Getreideernte. Vor allem im Landkreis Kitzingen, wo der Dauerregen besonders heftig war. So viel Niederschlag könne auch nicht von den Ackerböden aufgenommen werden. Das bestätigt der bayerische Bauernverband. Das Getreide sei deswegen umgeknickt, wodurch die Körner zu früh keimen, was wiederum die Qualität des Mehls verschlechtere. Für die Ernte wäre jetzt besonders Sonnenschein und und Wärme wichtig.