Anzeige

Unterfranken: DB und FlixTrain bauen Angebot aus

vor einem Monat in Lokales
Leuchtspuren von Autos auf der Auverastraße. Im Hintergrund ist der Hauptbahnhof Würzburg
Foto: Pixabay.com

Ab Sonntag werden mehr Züge im Nahverkehr in der Region unterwegs sein. Im Rahmen einer Fahrplanänderung verbessert die DB Regio die Flotte der Mainfrankenbahn - insgesamt 39 Züge werden dann rund um Würzburg im Einsatz sein. Zum Beispiel auf der Strecke zwischen Würzburg und Schweinfurt gibt es am Nachmittag zusätzliche Fahrten. Wochenends wird der Takt zwischen Würzburg und Lauda verstärkt.

Fahrgäste können sich dann auf mehr Sitzplätze freuen. Zudem wurden zahlreiche Wägen erneuert – so gibt es beispielsweise neue Sitzpolster. Außerdem wird es in den Zügen Videoüberwachung und mehr Personal geben. Die Mainfrankenbahn ist von Würzburg aus unter anderem in Richtung Bamberg, Nürnberg, Aschaffenburg und Marktbreit unterwegs.

Auch der Bahn Konkurrent FlixTrain baut sein Angebot ab Sonntag aus. Fahrgäste können dann mit dem privaten Zuganbieter insgesamt 18 überregionale Ziele ab Würzburg erreichen. Neu sind unter anderem Stopps in Bonn und Köln. Tickets gibt es bereits ab drei Euro – inklusive kostenloser Sitzplatzreservierung. Laut Flixmobility liegen die Fahrtzeiten auf vielen Strecken auf ICE-Niveau. Nach Frankfurt etwa geht es schon in rund einer Stunde, nach Augsburg in unter zwei. Die Züge werden mit 100 Prozent Ökostrom betrieben und bieten kostenloses WLAN.