Anzeige

Unterfranken: Situation im Handwerk nähert sich Vor-Corona-Niveau an

vor einem Monat in Lokales
Ein Handwerker arbeitet mit Holz in einer Werkstatt
Foto: Quelle Sascha Schneider

Die konjunkturelle Lage im unterfränkischen Handwerk entwickelt sich positiv und nähert sich immer mehr dem Vor-Corona-Niveau an. Das bestätigt die Vierteljahresumfrage der Handwerkskammer (HWK). Fast 90 Prozent der Betriebe bewerten die aktuelle Situation als gut oder befriedigend – genauso viele blicken positiv in die Zukunft.
Das einzige Problem sehen sie in den stark gestiegenen Einkaufspreisen. Ein Drittel der Betriebe gäben die erhöhten Einkaufspreise nicht an die Verbraucher weiter. Das wirke sich dementsprechend schlecht auf ihr eigenes Geschäft aus. Außerdem seien die aus dem Takt geratenen Lieferketten weiterhin ein Problem, so die HWK.