Anzeige

Unterfranken: Vor Schulstart – mit Erstklässlern den Schulweg üben

vor 25 Tagen in Lokales
Zwei Schulkinder üben in der Schule das Schreiben
Foto: pixabay.com

In zwei Wochen startet das neue Schuljahr – dann brechen in Unterfranken rund 11.300 Erstklässler zum ersten Mal zur Schule auf. Die Regierung von Unterfranken appelliert deswegen an alle Verkehrsteilnehmer, besonders zum Schulanfang ein waches Auge auf Schulkinder zu haben. Eltern sollten mit ihren Kindern rechtzeitig den Schulweg üben – dabei sei es notwendig, den Weg unter realen Bedingungen einzuüben, nicht am Wochenende oder in der verkehrsarmen Zeit, so die Regierung.

Daneben werden nach wie vor ehrenamtliche Schulweghelfer gesucht. Dank ihnen sei die Zahl der Schulwegunfälle auf niedrigem Niveau. Seit 2018 kam es durchschnittlich im Jahr zu 39 Unfällen mit rund 45 Verletzten. Interessierte können mit der Polizeiinspektion vor Ort, der Gemeinde, der Verkehrswacht oder der Schule in der Nähe Kontakt aufnehmen.