Anzeige

Unterfranken: Zoll zieht positive Jahresbilanz

vor 4 Monaten in Lokales
Zoll Schweinfurt
Foto: Funkhaus Würzburg

Der Zoll in Schweinfurt hat für das vergangene Jahr ein positives Fazit gezogen. Es gab demnach wieder große Erfolge bei der Bekämpfung von Tabakschmuggel, Drogen und Schwarzarbeit in Unterfranken.

Die Beamten zogen rund 300 Kilogramm unversteuerte Tabakwaren, vorwiegend Wasserpfeifentabak, und knapp 1.300 Stangen Zigaretten aus dem Verkehr – genauso wie mehr als ein Kilogramm Kokain, zehn Kilogramm Marihuana und mehr als 13.000 Dopingmittel.

Im Bereich Schwarzarbeit deckte die Finanzkontrolle einen Schaden von rund 28 Millionen Euro auf. Die Gerichte verhängten hierfür Gefängnisstrafen von insgesamt 48 Jahren.