Anzeige

Volkach: Brand im „Techtel Mechtel“ – Anklage erhoben

vor 23 Tagen in Lokales
Feuerwehrleute mit schutzanzuegen helfen techtel mechtel
Foto: Funkhaus Würzburg

Nach dem folgenschweren Brand in der Kultkneipe „Techtel Mechtel“ in Volkach vor rund fünf Monaten hat die Staatsanwaltschaft in Würzburg jetzt Anklage gegen einen 56-Jährigen erhoben. Dem Ex-Freund der Wirtin wird schwere Brandstiftung vorgeworfen – er soll Anfang April in dem Lokal das Feuer gelegt haben. Die Kneipe war komplett ausgebrannt. Der 56-Jährige sitzt seit Mai in Untersuchungshaft – er wurde einen Tag nach dem verheerenden Feuer in Italien festgenommen. Es entstand Sachschaden von rund 50.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Komplette Kneipe kontaminiert

Durch das Feuer waren hochgiftige Brandstoffe entstanden, der krebserregende Rauch hatte das komplette Lokal kontaminiert. Mit Schutzanzügen und Atemschutzmasken hatte die Freiwillige Feuerwehr Volkach ehrenamtlich die Kneipe ausgeräumt. Die Wirtin will das „Techtel Mechtel“ baldmöglichst wiedereröffnen.