Anzeige

Volkach: Nach Brand in Musikkneipe – Tatverdächtiger in Italien festgenommen

Topnews
vor 5 Monaten in Lokales
Rauch dringt aus der brennenden Kneipe in der Altstadt von Volkach
Foto: Feuerwehr Volkach

Offenbar war es Brandstiftung: Nach dem schweren Brand in einer Musikkneipe in der Volkacher Innenstadt in der Nacht auf Freitag hat die Polizei am Samstag einen 56-Jährigen in Italien vorläufig festgenommen. Dem Tatverdächtigen wird vorgeworfen, den Brand vorsätzlich gelegt zu haben.

Schnell Hinweise auf Brandstiftung

Bereits in der Brandnacht verdichteten sich die Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung. Im Zuge der Ermittlungen richtete sich der Tatverdacht schnell gegen den 56-Jährigen. Der Mann hatte sich noch in der Nacht auf Freitag nach Italien abgesetzt. Innerhalb kürzester Zeit konnte er dort aufgespürt und noch am Samstag durch die italienischen Beamten festgenommen werden. Der 56-Jährige sitzt jetzt in Italien in Haft und wartet dort auf seine Auslieferung nach Deutschland.

Ermittlungen laufen weiter

Unterdessen hat die Kriminalpolizei Würzburg ihre Ermittlungen noch nicht abgeschlossen und hofft auf weitere Hinweise aus der Bevölkerung:

Wem sind zur Tatzeit im Bereich der Kneipe in der Schelfengasse verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen?

Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Würzburg unter 0931/457-1732 in Verbindung zu setzen.

Hintergrund

Wie bereits berichtet, ist in der Nacht auf Freitag die Kultkneipe „Techtel Mechtel“ in der Volkacher Innenstadt vollständig ausgebrannt. Die Flammen waren gegen 1:40 Uhr in der Schelfengasse ausgebrochen. Vier Bewohner der Wohnungen darüber konnten sich selbst in Sicherheit bringen. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 50.000 Euro.