Anzeige

Volkach: Nach mutmaßlicher Trink-Mutprobe – Laboruntersuchung ohne Ergebnis

vor einem Monat in Lokales
Polizei im Einsatz ein Polizeiauto steht mit Blaulicht am Straßenrand
Foto: Funkhaus Würzburg

Vor mehr als drei Wochen hatten Schüler in Volkach mit einer mutmaßlichen Trink-Mutprobe für Aufsehen gesorgt. Auch jetzt ist noch unklar, welche Substanz die Kinder getrunken hatten. Laut Polizei hatten Spezialisten das Mittel nicht eindeutig bestimmen können. Jetzt müsse man abwarten, was die Befragung der elf bis 13 Jahre alten Mädchen und Jungen ergibt.

Einer der Schüler soll die Substanz mit in die Schule gebracht haben. Dort hatten sich die Kinder das Mittel offenbar in die Trinkflaschen gemischt und getrunken. Danach klagten sie über starke Übelkeit und Bauchschmerzen. Weil die Lage unklar war, waren Polizei und mehrere Rettungswagen, Notarzt und Rettungshubschrauber nach Volkach ausgerückt. Am Ende musste aber keines der Kinder ins Krankenhaus.