Anzeige

Würzburg: 33-Jähriger nach Lotto-Laden-Überfall vor Gericht

03.07.2023, 05:37 Uhr in Lokales
Symbolbild Pistole
Foto: Polizei Würzburg

Vor dem Würzburger Landgericht muss sich ab Montag ein 33-Jähriger wegen schweren Raubes verantworten. Der Mann soll im Juni letzten Jahres einen Lotto-Laden in Würzburg-Heidingsfeld überfallen haben. Dabei soll er eine Mitarbeiterin mit einer Softair-Pistole bedroht und dem Ladenbesitzer ins Gesicht geschlagen haben.

Anschließend soll er in einen Plastikbehälter mit Bayernlosen gegriffen haben, bevor er flüchtete.

Im November konnte die Polizei den Angeklagten festnehmen – seitdem sitzt der 33-Jährige in U-Haft.

Mehr aus Lokales