Anzeige

Würzburg/A3: 600 Kilogramm Gammelfleisch in Transporter entdeckt

Topnews
vor einem Monat in Lokales
Gammelfleisch in einem Transporter
Foto: Polizei

Fast 600 Kilogramm Gammelfleisch – das hat die Polizei am Freitag in einem Sprinter auf der A3 bei Würzburg entdeckt. In Bonn sollte es zu Hackfleisch weiterverarbeitet werden.

Die Autobahnpolizei hatte den Transporter am Rastplatz Würzburg kontrolliert. Dort bot sich den Beamten ein ekelhafter Blick: Im ungekühlten und völlig verschmutzen Lagerbereich des Sprinters fanden sie das rohe Rind- und Schweinefleisch. Das Gammelfleisch war dabei nicht extra verpackt, sondern kam direkt mit der Ladefläche des Fahrzeugs in Berührung.

Das Fleisch wurde anschließend vernichtet. Der Fachbereich Verbraucherschutz, Veterinärwesen, Lebensmittelüberwachung der Stadt Würzburg hat die Ermittlungen übernommen.

Mehr zum Thema

Gammelfleisch in einem Sprinter
Foto: Polizei
Die verdreckte Ladefläche in einem Sprinter
Foto: Polizei