Anzeige

Würzburg: Ab Mittwoch keine StraBas nach Heidingsfeld und Rottenbauer

Topnews
vor 25 Tagen in Lokales
Die Bauphase Drei am Würzburger Sanderring
Foto: WVV

Ab kommenden Mittwoch fahren in Würzburg vorerst keine Straßenbahnen mehr nach Heidingsfeld sowie an den Heuchelhof und nach Rottenbauer. Stattdessen sind ab der Neubaustraße Ersatzbusse im Einsatz. Auslöser ist die Sanierung der Gleise am Sanderring. Am Mittwoch beginnt der dritte und letzte Abschnitt, dabei werden die Gleise in Richtung Löwenbrücke getauscht.

Ab diesem Zeitpunkt entfallen dafür die Ersatzbusse in die Sanderau, hier sind die StraBas wieder regulär unterwegs. Im aktuell laufenden, zweiten Bauabschnitt werden die Gleise in Richtung Sanderau gewechselt. Der Bereich am Sanderring ist einer der meistbefahrenen im gesamten Stadtgebiet. Nach rund 30 Jahren waren die Gleise dort am Ende ihrer Lebensdauer angekommen und mussten ausgetauscht werden.

Der Bus-Ersatzverkehr in Richtung Heidingsfeld und Heuchelhof soll rund zwei Wochen dauern. Die WVV weist darauf hin, dass die Busse für die Strecke länger als StraBas brauchen, das sollte mit eingeplant werden.

Alle weiteren Infos rund um die Bauarbeiten finden sich hier.