Anzeige

Würzburg: Aktionen zum Internationalen Tag der Pflegenden

vor 8 Tagen in Lokales
Arzt mit Stethoskop
Symbolfoto: Pixabay.com

Mit zahlreichen Aktionen macht die Gewerkschaft verdi am Donnerstag auf den internationalen Tag der Pflegenden aufmerksam. Auch in der Region beteiligen sich mehrere Einrichtungen an der Aktion. Das Klinikum Würzburg Mitte und die Stiftung Juliusspital in Würzburg veranstalten zum Beispiel eine aktive Mittagspause – dabei wird auf die schlechten Arbeitsbedingungen in der Pflege aufmerksam gemacht. Außerdem veranstalten die Uniklinik Würzburg und das Klinikum Main-Spessart eine Fotoaktion.

Verdi kritisiert, dass sich trotz Versprechen im Koalitionsvertrag der Regierung noch nichts am Personalmangel in Pflegeberufen geändert habe. Die Gewerkschaft fordert bessere Arbeitsbedingungen, verlässliche Dienstpläne und einen fairen Lohn. Auch in der Altenpflege gebe es bis heute keinerlei Verbesserungen im beruflichen Alltag der Beschäftigten. Es brauche eine verbindliche und bundesweit einheitliche Personalausstattung, die konsequent am Pflegebedarf ausgerichtet sei, so verdi.

Alle Aktionen:

  • Stiftung Juliusspital & Klinikum Würzburg Mitte, Juliuspromenade 19,
    97070 Würzburg, Aktive Mittagspause (Haupteingang in der Köllikerstr.),
    zwischen 12.00 und 13:30 Uhr
  • Universitätsklinik Würzburg, Josef-Schneider-Str. 2, 97080 Würzburg: Fotoaktion (vor dem ZOM), gegen 14:00 Uhr
  • AWO Geriatrische Reha-Klinik Würzburg, Kantstr. 45, 97074 Würzburg,
    Stand im Eingangsbereich, Obst und Müsliriegel
  • Bezirkskrankenhaus Lohr, Am Sommerberg, 97816 Lohr: Fotoaktion
  • Haus der Senioren AWO Marktbreit, Marktbreit: Fotoaktion
  • Klinikum Main-Spessart, Grafen-von-Rieneck-Str. 5, 97816 Lohr: Fotoaktion
  • Diakonisches Werk Würzburg, Ev. Wohnstift St. Paul, An der Jahnhöhe 4,
    97084 Würzburg: Fotoaktion