Anzeige

Würzburg/Ansbach: Mann erschleicht sich Mitfahrt im Lokführerstand

18.12.2023, 12:30 Uhr in Lokales
Der Main Spessart Express an einem Bahngleis
Foto: Funkhaus Würzburg

In Würzburg hat sich ein junger Mann als Bahnmitarbeiter ausgegeben und sich so eine Mitfahrt im Führerstand erschlichen. Wie die Bundespolizei Nürnberg mitteilt, war der 19-Jährige am Freitag in einen Zug am Würzburger Bahnhof eingestiegen. Bekleidet mit einer dunkelblauen Weste und einem Serviceschild der DB ging er in den Führerstand, um dort mitzufahren.

Während der Fahrt kamen der Lokführer und der Mann ins Gespräch. Weil der 24-jährige Lokführer Zweifel an der Echtheit seines Kollegen bekam, rief der in Ansbach die Bundespolizei dazu.

Auch den Beamten gegenüber gab sich der 19-Jährige als Bahn-Azubi aus. Fragen wollte er nicht beantworten und beleidigte und bedrohte stattdessen die Polizisten.

Wie sich herausstellte war der Mann zwar kein echter Bahn-Mitarbeiter, hatte sich aber tatsächlich eine Fahrkarte für den Zug besorgt.

Die Polizei ermittelt jetzt wegen Hausfriedensbruch, Beleidigung und Bedrohung gegen den Mann.

Mehr aus Lokales