Anzeige

Würzburg: Anti-Verpackungsmüll Kampagne „Einmal ohne, bitte“ startet

Topnews
vor 4 Monaten in Lokales
Label Einmal ohne bitte Kampagne
Foto: eInmal ohne bitte Kampagne

Der Verpackungsmüll in Würzburg soll reduziert werden. Deswegen startet ab Donnerstag die Kampagne „Einmal ohne, bitte“. Teilnehmende Geschäfte und Gastronomen in Würzburg weisen mit Aufklebern darauf hin, dass Kunden Lebensmittel und Gerichte auch unverpackt bekommen können. Kunden sollen dann eigene Frischhalteboxen oder Ähnliches zum Abholen mitbringen.

Zusammen mit der Stadt und dem Handelsverband Bayern e.V. will die Umweltstation Würzburg damit gezielt den Verpackungsmüll minimieren. Laut der Umweltstation ist das Müllaufkommen in Würzburg im vergangenen Jahr um fast ein Drittel auf 156 Tonnen gestiegen.