Anzeige

Würzburg/Aschaffenburg: Verwaltungsgericht stoppt Demo auf der A3

12.01.2024, 11:16 Uhr in Lokales
Landwirte demonstrieren bei Estenfeld
Foto: Funkhaus Würzburg

Das Verwaltungsgericht Würzburg hat eine geplante Demonstration von Landwirten auf der A3 bei Aschaffenburg verboten. Landwirte wollten dort ab Freitagmittag eine Traktor-Kundgebung mit voraussichtlich 3.000 Teilnehmern durchführen und damit die Autobahn komplett sperren.

Das Landratsamt Aschaffenburg hatte die Demo auf der Autobahn jedoch wegen Sicherheitsbedenken verboten und die B26 daneben als Versammlungsort zugewiesen. Dagegen klagten die Veranstalter der Demo per Eilantrag. Dieser wurde jedoch abgelehnt.

Das Würzburger Verwaltungsgericht stimmt der Begründung des Landratsamts Aschaffenburg zu. Die Demo auf der Autobahn wäre eine Gefahr für die Sicherheit des Verkehrs gewesen und hätte auch eine konkrete Gefahr für Leben, Gesundheit und Eigentum bedeutet. Gemeint sind damit erhebliche Verkehrsverzögerungen und auch Einschränkungen für Rettungsdienste.

Der Aufruf zu der Demo bei Aschaffenburg hatte sich auch über soziale Medien in Mainfranken weit verbreitet.

Mehr aus Lokales