Anzeige

Würzburg: Autofahrer nutzt Rettungsgasse im Stau

27.07.2023, 15:00 Uhr in Lokales
Polizei im Einsatz das Polizeiauto zeigt mit der Warnanzeige auf dem Dach STAU an
Foto: Funkhaus Würzburg

Seine Beifahrerin müsse dringend zum Arzt – mit dieser Ausrede ist am Dienstag ein 25-jähriger Autofahrer bei Würzburger durch die Rettungsgasse gefahren.

Der Mann war auf der B8 unterwegs – zwischen den Abfahrten Gerbrunn und dem Greinbergknoten war Stau, deswegen bildeten die Autofahrer eine Rettungsgasse.

Der 25-Jährige nutzte die Gasse, um an den Autos vorbeizufahren. Die Polizei, die ebenfalls im Stau stand, verfolgte den Autofahrer und stoppte ihn am Greinbergknoten.

Seine Ausrede glaubten ihm die Beamten aber nicht – seine Beifahrerin stieg nämlich gut gelaunt telefonierend aus dem Auto aus.

Der 25-Jährige darf jetzt einen Monat lang kein Auto fahren.

Mehr aus Lokales