Anzeige

Würzburg: Bewaffneter Überfall auf Kupsch-Markt

Topnews
vor einem Monat in Lokales
Ueberfall kupsch

Ein Kupsch-Markt in Würzburg ist am Freitagabend überfallen worden. Gegen 19:30 Uhr betraten zwei Unbekannte Personen den Lebensmittelmarkt in der St.-Benedikt-Straße, nahe des Ringparks. Die beiden waren mit Mountainbike-Helmen maskiert und bedrohten einen Kassierer mit einer Pistole.

Der übergab ihnen daraufhin eine noch unbekannte Summe Bargeld aus der Kasse. Einer der beiden Täter räumte zudem ein Regal mit Zigaretten aus. Die Täter flüchteten anschließend über die Dürer- und die Annastraße in Richtung Rottendorfer Straße.

Eine sofort eingeleitete Fahndung brachte bis in den späten Abend keinen Erfolg.

Täterbeschreibung

Die Täter konnten wie folgt beschrieben werden:

Täter 1:

Männlich, ca. 170 cm groß, schlank
Dunkle, lederartige Jacke, dunkle Hose, dunkle Jacke, dunkle Schuhe, weißer Mountainbike Helm mit Muster
Rucksack auf dem Rücken
Hielt bei der Tat eine Schusswaffe in der Hand
Sprach akzentfrei deutsch

Täter 2:

Männlich, ca. 170 cm groß
Schwarz gekleidet mit schwarzen Mountainbike Helm,
Sporttasche, schlank

Zeugen gesucht

Zur Aufklärung der Tat setzt die Kripo Würzburg neben den eigenen Ermittlungen auch auf Zeugenhinweise und wendet sich mit folgenden Fragen an die Öffentlichkeit:

- Wem sind gegen 19:30 Uhr zwei Männer, auf welche die Beschreibung passt, in der Nähe des Kupsch-Marktes aufgefallen?

- Hat jemand die Täter auf der Flucht beobachtet?

- Kann jemand Hinweise zur Identität der Männer geben.

Hinweise nimmt die Kripo Würzburg unter Tel. 0931/457-1732 entgegen.

BRK richtete Betreuungsstelle ein

Verletzt wurde bei dem Überfall niemand, Kunden und Angestellte standen aber unter Schock. Das BRK richtete eine Betreuungsstelle ein, in der sich Notfallseelsorger und Helfer des BRK um die Betroffenen kümmerten.