Anzeige

Würzburg: Das 20. StraMu ist vorbei! So zufrieden sind die Veranstalter

10.09.2023, 16:36 Uhr in Lokales
20230909 Stramu 2
Foto: Funkhaus Würzburg

Das diesjährige StraMu ist vorbei. Musik, Showeinlagen und vieles mehr konnte man sich überall in der ganzen Stadt anschauen. Der Veranstalter Ralf Duggen ist sehr glücklich mit dem vergangenen Wochenende. Ausgezeichnetes Wetter, keine beschwerenden Pandemieumstände sowie eine ausgelassene Stimmung lassen das StraMu zu einem vollen Erfolg werden.

Ca. 74 Künstler waren dieses Jahr beteiligt. Am Freiufer kamen zusätzlich spontan nochmal weitere ca. 15 dazu. Schätzungen, wie viele Besucher für das StraMu in die Stadt gekommen sind, kann der Veranstalter aber nicht abgeben. Laut ihm ist sei es immer sehr schwer einzuschätzen, wie viele Menschen extra für das StraMu in die Stadt kommen oder wie viele aus anderen Gründen in der Innenstadt sind und die Künstler mehr oder weniger nicht beachten. Generell kann er aber sagen, dass es auch sonntags sehr gut besucht war, unabhängig davon, dass andere Geschäfte nicht geöffnet hatten.

Was die diesjährigen Highlights waren, kann der Veranstalter schwer einschätzen. „Das ist immer Geschmackssache und man will ja auch jeden der Künstler wertschätzen“, so Duggen. Sehr glücklich ist er aber zum Beispiel darüber, dass die neu eingeführten „Zuhörkonzerte“ in der Behr Halle sehr gut angenommen wurden. In der Behr Halle, auch bekannt als Efeuhof, fanden Konzerte statt, die auf Ruhe und Zuhören angewiesen sind. Dafür wurde der überdachte Innenhof auch bestuhlt.

Auch wenn das StraMu jetzt vorbei ist, fängt für Ralf Duggen gefühlsmäßig schon die Planung für das nächste Jahr an. Aber bis dahin kann sich der Veranstalter auf jeden Fall über ein sehr erfolgreiches Wochenende freuen.

Mehr aus Lokales