Anzeige

Würzburg: Demonstration für AfD-Verbot nach Treffen in Potsdam

16.01.2024, 05:30 Uhr in Lokales
Unterer Markt Marktplatz Würzburg
Foto: pixabay.com

Gegen Rechtsextremismus und für die Unterstützung Betroffener davon findet am Dienstagnachmittag eine Demonstration in Würzburg statt. Der parteiübergreifende Protest ist eine Reaktion auf das Treffen Rechtsextremer in Potsdam, dass Recherchen des Netzwerks Correctiv vergangene Woche aufgedeckt haben.

Bei der Veranstaltung soll es um die Forderung nach einem Verbot der AfD gehen. Außerdem wollen die Veranstalter Unterstützung für Betroffene von Rechtsextremismus zeigen.

Die Demonstration startet um 16 Uhr am Bahnhof und bewegt sich anschließend durch die Stadt zum Unteren Markt. Organisiert haben den Protest die Würzburger Jusos, Grüne Jugend, DGB-Jugend und weitere Organisationen aus der Stadt.

Das Recherche-Netzwerk Correctiv hatte vergangene Woche ein Treffen in Potsdam öffentlich gemacht, bei dem im November Rechtsextreme, AfD-Politiker, Mitglieder der Werteunion der CSU und Unternehmer getroffen haben, um die Vertreibung von Millionen von Menschen mit Migrationshintergrund zu besprechen.

Mehr aus Lokales