Anzeige

Würzburg: Deutsche Bahn entschuldigt sich für überfüllte Züge

vor 6 Monaten in Lokales
Bahngleise mit Schotter und Gebüsch
Foto: Funkhaus Würzburg

Baustellenmanagement und die Coronakrise seien schuld an überfüllten Zügen zwischen Würzburg und Ansbach: Das hat die Deutsche Bahn auf Nachfrage des SPD-Landtagsabgeordneten Volkmar Halbleib mitgeteilt. Auf der Bahnstrecke zwischen Ansbach und Würzburg hatte es seit Herbst 2020 immer wieder Probleme mit überfüllten Zügen gegeben. Als Grund nennt die Bahn unter anderem Verzögerungen bei Instandhaltungen und Reparaturen während der Pandemie. Gekürzte Betriebszeiten der Dienstleister und Engpässe bei Ersatzteilen durch geschlossene Grenzen und Fabriken seien hierfür Auslöser.

Die Bahn arbeite aber an Lösungen, beispielsweise mit Hilfe von zusätzlichen Schichten in der Nacht und am Wochenende.