Anzeige

Würzburg: Die Igel wachen auf

vor einem Monat in Lokales
Ein Igel bei der Futtersuche
Foto: pixabay.com

Mit den ersten warmen Frühlingstagen tauchen auch die Igel aus ihren Winterschlaf-Quartieren wieder auf. Die Kreisgruppe des BUND Naturschutz in Würzburg weist darauf hin, dass manche Tiere jetzt auf Hilfe angewiesen sind.

In den letzten Tagen seien vermehrt tagaktive Igel gemeldet worden, die auf Futtersuche sind oder schlafend auf Wiesen gefunden werden. „Schwache Igel nutzen die warmen Temperaturen und die letzten Kraftreserven für den Aufwachprozess“, sagt Geschäftsführer der BUND-Kreisgruppe, Steffen Jodl. Daher haben manche nach dem Winterschlaf nur noch geringe Fettreserven.

Wem ein abgemagerter, ziellos umherirrender Igel begegnet, sollte helfen: Beispielsweise mit einer flachen Schale mit frischem Wasser, Rühreiern oder Katzenfutter.

Außerdem bittet der BUND Naturschutz darum, mit dem Frühjahrsputz im Garten noch zu warten. „Jeder Igel-Unterschlupf wie Laub- und Reisighaufen, dichte Hecken und anderes Gestrüpp ist aktuell für unsere Igel überlebenswichtig.“