Anzeige

Würzburg: Drogen-Prozess gegen Vater-Sohn-Gespann vor dem Abschluss

Topnews
vor einem Monat in Lokales
Eine Marihuana Pflanze
Foto: pixabay.com

Vor dem Würzburger Landgericht soll am Freitag der Drogen-Prozess gegen einen 60-jährigen Mann und seine beiden Söhne zu Ende gehen. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Trio vor, unmittelbar neben der JVA eine Marihuana Plantage-betrieben zu haben und die Drogen auch verkauft zu haben. Als die Plantage aufflog, fanden die Ermittler rund 50 Kilo Gras. Vor Gericht hatten die beiden Söhne die Schuld auf sich genommen, sie wollen die Drogen ausschließlich für den Eigenbedarf angebaut haben. Der Vater habe den Anbau nur widerwillig geduldet. Die Anklage dagegen geht davon aus, dass alle drei beteiligt waren, auch um dem 60-jährigen Unternehmer aus einer finanziellen Klemme zu helfen.