Anzeige

Würzburg: Durchwachsener 1. Adventssamstag

Topnews
vor einem Monat in Lokales
Würzburg Blick von oben
Foto: Funkhaus Würzburg

Corona macht den Einzelhändlern in Würzburg im Adventsgeschäft schwer zu schaffen. Das hat das Stadtmarketing „Würzburg macht Spaß“ auf Anfrage unseres Senders bekannt gegeben. So waren am ersten Adventssamstag nur gut 37.000 Menschen in der Schönbornstraße unterwegs. Das sind noch einmal weniger als im letzten Jahr mit knapp 40.000 Passanten. Vor zwei Jahren – vor der Pandemie waren es über 70.000 Menschen, die am ersten Adventssamtag in der Würzburger Innenstadt Weihnachtsgeschenke gesucht hatten.

Das wirkt sich auch auf die Umsätze aus: Diese liegen laut Würzburg macht Spaß hinter denen der letzten Jahre zurück. Grund für den weiteren Rückgang ist laut WümS-Geschäftsführer Wolfgang Weier die Angst vor Corona – besonders vor der Omikron-Variante. Viele würden deswegen die Innenstadt meiden und lieber im Internet einkaufen.