Anzeige

Würzburg: Enorme Temperaturunterschiede in Stadt und Landkreis

vor 2 Monaten in Lokales
Marktplatz Würzburg
Foto: Funkhaus Würzburg

Das Klima in der Stadt Würzburg kann sich von dem im Umland deutlich unterscheiden. Zu diesem Ergebnis kommt ein Forschungsteam der Uni Würzburg. Im Rahmen ihres Projekts „Klimaerlebnis Würzburg“ wurde ein Temperaturunterschied von bis zu über acht Grad gemessen. Dabei wurden an sieben Stellen in der Stadt sowie an einer Stelle in der Gemeinde Gerbrunn drei Jahre lang im Minutentakt Daten gesammelt, um dem sogenannten Stadtklima-Effekt in Würzburg auf die Spur zu kommen.

Bäume verbessern das Stadtklima

Laut des Forschungsteams komme dieser „Stadtklima-Effekt“ dadurch zustande, dass Asphaltstraßen und vor allem Häuser aus Beton und Ziegeln an Hitzetagen die Wärme speichern, um sie in den frühen Abendstunden abzugeben. Innerhalb der Stadt sei der Effekt unterschiedlich groß. Unter Bäumen könne die gefühlte Temperatur bis zu elf Grad weniger betragen als direkt vor einem Betonklotz. Demnach verbessern Bäume das Stadtklima.