Anzeige

Würzburg: Falsche Handwerker rauben Seniorin aus

vor 22 Tagen in Lokales
Polizei im Einsatz Polizeiauto Blaulicht Straßenrand Totale Links
Foto: Funkhaus Würzburg

Er gab sich als Handwerker aus und lenkte eine Seniorin ab, während sein Komplize wertvollen Schmuck klaute – am Donnerstagvormittag haben Betrüger in der Würzburger Innenstadt eine alte Dame ausgeraubt.

Die Masche: Der falsche Handwerker hatte bei der Wohnung der Seniorin in der Domschulterstraße geklingelt. Er behauptete, die Rohre in der Wohnung überprüfen zu müssen. Die Senioren zeigte ihm Bad und Küche.

Währenddessen hatte sich wohl ein Komplize Zugang zur Wohnung der Seniorin verschafft. Er klaute Schmuckstücke im fünfstelligen Bereich.

Die alte Dame bekam davon aber nichts mit. Der angebliche Handwerker verließ schließlich die Wohnung mit dem Vorwand, Werkzeug holen zu müssen – kehrte aber nicht wieder zurück. Erst einige Zeit später bemerkte die Seniorin, dass sie beklaut worden war.

Der falsche Handwerker wird wie folgt beschrieben:

Er ist etwa 45 Jahre alt und rund 1,80 Meter groß. Er hat kurze Haare und sprach mit einem niederländischen Akzent. Er war gekleidet wie ein Handwerker: Er trug eine blaugraue Hose, eine blaugraue Jacke und ein Hemd mit Stehkragen mit einer rotbraunen Innenseite sowie eine grüne Mütze.

Die Polizei bittet jetzt um Hinweise – unter Tel. 0931/457-1732. Daneben raten die Beamten:

Niemals Fremde in die Wohnung lassen! Trickdiebe sind erfinderisch und schauspielerisch begabt: Sie täuschen eine Notlage vor oder geben sich als beispielsweise Handwerker oder Amtspersonen aus, um in die Wohnung zu gelangen. Meist haben sie es auf ältere Menschen abgesehen.