Anzeige

Würzburg: Freiheitsstrafe von drei Jahren für Überfall mit Säge

vor einem Monat in Lokales
Gericht Justizzentrum Würzburg
Foto: Funkhaus Würzburg

Wegen eines Überfalls mit einer Gartensäge als Waffe ist ein 35-Jähriger am Donnerstag zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren verurteil worden. Der Täter hatte vor rund zweieinhalb Jahren einen Mann vor einer Bankfiliale in Marktheidenfeld überfallen – mit einer Gartensäge als Waffe in der Hand. Das Opfer konnte sich jedoch mit professionellen Judogriffen gegen den Angreifer wehren. Neben der Freiheitsstrafe muss der Angeklagte außerdem in eine Entziehungsanstalt.