Anzeige

Würzburg: Führerscheinanwärter wegen Bestechung erneut vor Gericht

18.07.2023, 05:05 Uhr in Lokales
Fuehrerschein
FOTO: PIXABAY

Er soll versucht haben, den TÜV in Würzburg zu bestechen – am Dienstagmittag startet vor dem Würzburger Landgericht der Berufungsprozess gegen einen 50-jährigen Führerscheinanwärter.

Der Mann fiel im Februar und März letzten Jahres zwei Mal durch die Theorieprüfung für den Lkw-Führerschein beim TÜV durch – mit jeweils 31 Fehlern. Laut Staatsanwaltschaft soll der Angeklagte daraufhin dem zuständigen Prüfer einen Brief geschrieben haben – mit dem Angebot, ihn gegen Geld die nächste Prüfung bestehen zu lassen.

Im April soll der 50-Jährige erneut bei der Theorieprüfung aufgetaucht sein – die durfte er wegen seines Bestechungsversuchs aber nicht mitschreiben.

In erster Instanz wurde der Angeklagte freigesprochen. Dagegen war die Staatsanwaltschaft in Berufung gegangen. Deswegen wird der Prozess jetzt erneut aufgerollt.

Mehr aus Lokales