Anzeige

Würzburg: Gegen mutmaßlichen Messerstecher wurde bereits ermittelt

Topnews
vor 2 Monaten in Lokales
Die Polizei steht am Tag nach der Messerattacke noch vor Woolworth
Foto: Funkhaus Würzburg

Der Somalier, der am Freitagabend die tödliche Messerattacke begangen haben soll, ist schon früher ins Visier der Ermittler geraten. Das berichtet die dpa unter Berufung auf das LKA Sachsen. Der 24-Jährige lebte demnach von 2015 bis 2019 in Sachsen. Dort sei wegen gefährlicher Körperverletzung gegen ihn ermittelt worden, Hintergrund war eine Auseinandersetzung in einer Asylunterkunft. Die Ermittlungen seien eingestellt worden, weil die Betroffenen den Tathergang unterschiedlich geschildert hatten.