Anzeige

Würzburg/Gemünden: Notbremse in Zug grundlos gezogen

vor einem Monat in Lokales
Eine Notbremse in einem Zug
Foto: Pixabay.com

Ein Regionalexpress musste am Dienstagnachmittag zwischen Wiesthal und Partenstein notbremsen – dafür verantwortlich waren zwei junge Männer. Sie hatten in dem aus Frankfurt kommenden Zug gegen 17 Uhr ohne Grund die Notbremse gezogen. Die rund 300 Fahrgäste wurden dabei nicht verletzt. Dadurch konnte die Fahrt nach Gemünden fortgesetzt werden. Dort verließen die Täter, ein 21-Jähriger aus Gambia und ein 18-Jähriger aus Guinea, den Zug. In einem Einkaufsmarkt in der Nähe konnten sie von der herbeigerufenen Polizeistreife festgenommen werden.

Einer der beiden Männer hatte einen Alkoholpegel von rund einem Promille. Beide müssen sich jetzt wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr verantworten.