Anzeige

Würzburg: Jugendorganisationen gegen Alkoholverbot am Main

vor 3 Monaten in Lokales
Zwei Leute stoßen mit Bier an
Foto: pixabay.com

Wird in Würzburg ein Alkoholverbot am Main kommen? Die Stadt Würzburg hatte am Freitag diesen Schritt in Erwägung gezogen, sollte es erneut zu Menschenansammlungen, Müll und Lärm im Bereich des Mainufers kommen – am vergangenen Wochenende war das prompt wieder der Fall. Nun melden sich die Jusos, die Grüne Jugend und die Linksjugend Würzburg zu Wort: Sie sprechen sich gegen ein nächtliches Alkoholverbot aus.

Es sei zwar unverantwortlich Müll in der Natur zurückzulassen, ein Alkoholverbot an einigen Stellen würde das Problem aber nur verlagern. Schlimmstenfalls würden die Feiern in Innenräume verlegt, so die Grünen Jugend.

Appell an Vernunft statt Verbote

Mit einem Alkoholverbot würden junge Menschen kriminalisiert und unter Generalverdacht gestellt, sagen die Jusos.

Die Jugendorganisationen appellieren vielmehr an die Jugendlichen, sich an die geltenden Regeln zu halten. Gleichzeitig nehmen sie aber auch die Stadt in die Pflicht. Die habe es seit Jahren nicht geschafft, für mehr Mülleimer am Mainufer zu sorgen.